Auch in 2024

Fuck Up Stories in Aachen

Vorschau

 

April: slam_edition

 

Was bisher geschah....

Einblicke in unsere bisherigen Events!

 

startup_edition

digitalCHURCH (Jülicher Straße 72a, 52070 Aachen) am 23. Mai um 18 Uhr


Unsere Speaker:innen haben alle ein Unternehmen (fast) vor die Wand gefahren oder mussten aus persönlichen Gründen und falschen Entscheidungen bei einem erfolgversprechenden Startup ausscheiden. Wir freuen uns sehr, dass sie ihre Geschichten und ihre inspirierenden Learnings mit uns teilen möchten!

Fabian Veit ( Welcomy )
Fabian ist ehemaliger Fußballprofi mit Hang zum Gründen und Skalieren von Tech-Startups. Während seines Masterstudiums in Entrepreneurship in den USA arbeitete er an seiner ersten Gründungsidee, einer sensorischen Schuheinlage, mit der Unstimmigkeiten im Laufbild vor Eintreten einer Verletzung erfasst werden können. Allerdings unterschätze das Gründungsteam die rechtlichen Hürden und den politischen Einfluss auf diese Idee. Aus "Wir finden eine Lösung" und „Das werden wir schaffen“ wurde zügig „Das war’s“ und er musste die revolutionäre Schuheinlage auf das Abstellgleis schieben.
Wie wichtig in seinen Augen die Analyse der externen Faktoren vor dem Start eines
Gründungsvorhabens sind und wie er diese Einflüsse in seinem aktuellen SaaS-Startup Welcomy als Wettbewerbsvorteil nutzt, darüber wird er in dieser FUS Ausgabe berichten. 

Fabian Binz (Urban Ray)
Fabian ist Mitgründer des Start-Ups Urban Ray, welches mit seiner Paketdrohne die Warenzustellung in die dritte Dimension, den Luftraum, verlagern möchte. Hierzu benötigt das Unternehmen die Unterstützung von optimal vernetzten Investoren. Wie man sich als junges Start-up finanzkräftige Erfahrung NICHT an Bord holt, darüber möchte Fabian anhand einer Anekdote aus der Vorgründungszeit von Urban Ray berichten, als das Team das Zusammenspiel von Message und Wirkung bei vielversprechenden Business Angels erst lernen musste. 

Fabrice Chuembou Pekam (Miltenyi Biotech)
Fabrice hat mit ein paar Mitstreitern vor einigen Jahren das MedTech Start-up WhiteSonic gegründet. Die Komplexität bei der Entwicklung und Markteinführung eines medizintechnischen Gerätes wurde komplett unterschätzt. Das ursprünglich aussichtsreiche Vorhaben scheiterte an einer überambitionierten Roadmap mit wenig SMARTer Zieldefinition und den dadurch bedingten Vertrauensverlust bei den Investoren. Fabrice möchte in seinem Vortrag die Wichtigkeit eines zielorientierten Projektmanagements und die Bedeutung von unternehmerischer Erfahrung für den
langfristigen Erfolg einer Gründung betonen.

Markus Engel (Startup Village – Brainergy Park Jülich)
Während des Studiums hat Markus gemeinsam mit zwei Bekannten ein E-Commerce
Möbelunternehmen gegründet. Nach einer spannenden Anfangsphase mit einigen Berg- und Talfahrten, hat letztendlich Corona dem Unternehmen zu schlagartigem Wachstum verholfen. Interne Schwierigkeiten haben jedoch dazu geführt, dass der Erfolg nicht langfristig erhalten blieb. Nach insgesamt 4 Jahren stieg Markus aus. Er möchte euch an seiner Reise teilhaben lassen und erzählen, welche Herausforderungen Ungleichgewichte im Gründerteam bedeuten können. Er wird schildern, worauf er - aus heutiger Sicht - hätte achten sollen, damit ein gemeinsames Vorhaben reibungslos umgesetzt werden kann. 

Student Edition

Zweifel am Studium, das kennt doch jeder! Und genau darum ging es bei den zweiten Fuck UP Stories in 2023


Unsere Speaker:innen haben alle den Studiengang abgebrochen, oder einen ganz anderen Weg eingeschlagen


Wir sind diesmal in Gründungszentrum der FH Aachen.


Speaker:innen:

1. Ronja
Ronja ist 2018 für ihr Studium aus Bielefeld nach Aachen gezogen. Sie war schon immer sehr gut in Naturwissenschaften, und hat sich selbst eingeredet, dass Sie deshalb auch etwas naturwissenschaftliches studieren müsse. Sie entschied sich Biologie zu studieren. Doch nach einem Semester merkte Sie dass Biologie nichts für sie ist. Sie interessierte sich schon immer sehr für Literatur und entschied sich dann schlussendlich den Studiengang zu wechseln. Nun hat sie Ihren Bachelor in Literatur und ist überglücklich mit Ihrer Entscheidung.


2. Luca
Luca studierte vier Semester lange Wirting-Maschinenbau an der RWTH. Er machte sich selbst extrem Druck, da er unbedingt einen guten Abschluss und somit gute Karrieremöglichkeiten haben wollte. Doch er überarbeitete sich dermaßen, dass er schließlich ein Burnout erlitt und in psychologische Behandlung musste. Mittlerweile hat Luca sich von seinem Burnout erholt und studiert jetzt Psychologie. Er spricht offen über seine Vergangenheit und hat sogar ein buch über seine Geschichte geschrieben.
3. Fenja
Fenja studierte ein Semester lange Informatik an der FH-Aachen. Doch sie merkte schnell, dass Informatik pur nicht ihr ding ist. Sie schaute sich nach anderen Studiengängen um, doch wollte die Informatik nicht ganz verlieren. Jetzt studiert sie einen etwas anderen Studiengang an der selben Fakultät und fühlt sich dabei deutlich besser als mit Informatik pur.
4.Benjamin
Benjamin Studierte vier Semester Maschinenbau an der RWTH. Dann hat er abgebrochen und studierte sechs Semester Design in Köln. Doch auch dieser Studiengang erfüllte ihn nicht. Er machte eine Yogalehrer Ausbildung und ist nun selbstständig, obwohl er "nur" sein Abitur hat. Mittlerweile bietet er viele verschiedene Kurse an und ist sehr zufrieden mit seinem Werdegang.

social entrepreneurship_edition

Menschen, die in ihrer Organisation, Unternehmen oder Startup etwas bewegen wollen und dabei weniger finanzielle als gesellschaftliche Ziele verfolgen - um sie und ihrer Geschichten geht es bei den ersten Fuck Up Stories in 2023.


Unsere Speaker:innen haben alle ein Unternehmen oder ein Projekt (fast) vor die Wand gefahren. Und ihre Erfahrungen zeigen, dass im Bereich des Social Entrepreneurships nochmal ganz neue Faktoren mit in's Spiel kommen.


Wir sind diesmal in Gründungszentrum der FH Aachen.


Speaker:innen:

1. Dorothea Ernst von INFORM
INFORM-Software wird von Unternehmen unterschiedlichster Branchen genutzt, um knappe Ressourcen effizienter zu nutzen, die Zufriedenheit der Mitarbeitenden zu steigern oder Finanzkriminalität zu bekämpfen. Über Herausforderungen, Rückschläge und Learnings bei dem Vorhaben, die UN-Nachhaltigkeitsziele zu nutzen, um zu einem Bewusstseinswandel im Unternehmen einzuladen, erzählt Dorothea in ihrem Beitrag.

2. Niklas Fierse von Digiland
Digiland hat ein digitales Grundbuch für Bangladesch entwickelt, bei der verifizierte Landtitel digitalisiert und abgespeichert werden und das System über die Blockchain zusätzlich abgesichert wird. Trotz der offensichtlichen Probleme in Bangladesch, wo über 60% aller Gerichtsfälle auf Landstreitigkeiten zurückgehen und Landtitel illegal übertragen und gefälscht werden, hat Niklas und sein Team mit Digiland die Konflikte nicht verringern können und sind am Ende gescheitert.

3. Gizem Bulut von
everwave
Das Aachener Startup everwave bringt weltweit Müllsammelboote in den Einsatz, die kiloweise Müll aus verschmutzten Flüssen holen. Da Müll die Eigenart hat schmutzig zu werden, bleibt das natürlich auch bei dem Startup nicht aus. Gizem Bulut von everwave berichtet an dem Abend vom schmutzigsten Fuck Up, der dem Social Startup ganz zu Beginn der Aufräum-Arbeit passiert ist.

startup_edition

digitalCHURCH (Jülicher Straße 72a, 52070 Aachen) am 19. Mai um 18 Uhr

 

Und wieder möchten wir euch zeigen, dass es nicht schlimm ist, wenn ein Unterfangen mal nicht klappt. Bei dieser Edition der Fuck Up Stories lassen wir wieder gescheiterte Gründer:innen von Startups zu Wort kommen. 

Unsere Speaker:innen haben alle ein Unternehmen (fast) vor die Wand gefahren oder mussten aus persönlichen Gründen und falschen Entscheidungen bei einem erfolgversprechenden Startup ausscheiden. Wir freuen uns sehr, dass sie ihre Geschichten und ihre inspirierenden Learnings mit uns teilen möchten!


Wir freuen uns unheimlich, dass wir dieses Event in Präsenz in der digitalCHURCH im Rahmen der Startup Week Aachen organisieren können!


Speaker:innen:

1. Max Bergmann von valideffect
2. Philip Brohlburg
von ahead nutrition
3. Wasu Mekniran von BrightDIY
4. Oliver Scholz
von captiVR


Social Entrepreneurship Edition

Jülicher Straße 191, 52070 Aachen am 17.07.2021 um 19 Uhr

 

Im Juli finden endlich wieder Fuck Up Stories in Präsenz statt! Speaker*innen aus dem Bereich Social Entrepreneurship, von Startup bis Corporate, von Aachen bis Dresden, berichten von den Schwierigkeiten und Hürden die sie überwinden mussten. 

Diese Edition findet am 17.07.2021 als Abschluss eines Open-Air-Events statt und beginnt um 19:00 Uhr. Kommt gerne früher und entdeckt das Vorprogramm mit spannende Projekten, Live-Musik und Vorträgen und stoßt mit uns gemütlich mit einem Kaltgetränk an! 

 

Die Fuck Up Stories sind Teil der PEJACA (Perspektive Jahrhundertcampus) einem Open-Air-Event, auf dem der zukünftige Campus und die Startups und studentischen Initiativen der Collective Incubator Community vorgestellt werden.
 
Speaker:innen:
1. Matthias Born von Payactive
2. Max Salamon
von The Colony 

3. Elke Mingers und André Beckers von CaféLife
4. Nina Rieck und Nils Salazar Kämpf von NeverFalls

Company Edition

digitales Event auf Hopin 
am 15. April 2021 

 

Aus Fehlern zu lernen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten als Unternehmerin oder Unternehmer. Das gilt für Start-up-Gründerinnen und -Gründer wie für erfahrene Corporates. Warum also nicht diese negativen Erfahrungen austauschen? 

Um einen offenen und ehrlichen Austausch zum Thema Scheitern zwischen den Großen der Branche auf der einen Seite und jungen Unternehmerinnen und Unternehmen sowie Gründungsinteressierten auf der anderen Seite zu gewährleisten, standen bei der letzten Ausgabe der Fuck Up Stories Aachen etablierte Unternehmen im Mittelpunkt, die die eine oder andere Begegnung mit dem Thema Misserfolg hatten. Die Vortragenden waren 4 erfahrene Vertreterinnen und Vertreter aus bekannten Branchenunternehmen: Gyvinne Koh, Gründerin und Geschäftsführerin von German Educare, Rolf Geisen, Inhaber der Alabon Business Development GmbH, Dr. Anne Völkel, Innovationsmanagerin beim VOSS Incubator, und Malte Pollmann, Chief Strategy Officer der Utimaco GmbH. Diese Expertenbesetzung entspricht einer Erfahrung von über 67 Jahren in 4 verschiedenen Branchen. 

Student Edition

Livestreaming-Event 
am 19. November 2020

Studienzweifel? Kennt doch jeder! Sie gehören für viele einfach zum Studium dazu und damit steht man definitiv nicht alleine da. Wenn Ihr wissen wollt, wie es anderen Studienzweiflerinnen und Studienzweiflern ergangen ist, dann schaut Euch unsere Fuck Up Stories Aachen – Student Edition an! Hier erzählen vier ehemalige Zweiflerinnen und Zweifler ihre ganz unterschiedlichen persönlichen Geschichten rund um das Thema Studienzweifel, geben Tipps und stehen für Eure Fragen zur Verfügung.

Wenn Ihr das Event verpasst haben solltet, könnt Ihr Euch unter diesem Link das Video zum Livestream ansehen!

Startup Edition 
hybrid Event

8. September 2020 um 18:30   

Das wars! 4 Gründer haben uns ihre Geschichte erzählt & eindrucksvolle Einblicke in das Hinfallen und wieder Aufstehen gegeben.

Wenn du das Event verpasst hast, schau dir unbedingt das Video zum Livestream an!

Bis zum nächsten Mal am 19. November 2020 zur student_edition.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Eindrücke unsere Fuck Up Stories startup_edition - 08 September 2020 

nonprofit_edition – Online-Event

Veranstaltung am 15. Juni. 2020 

Wahnsinn! Wir haben es geschafft! Danke der großartigen Unterstützung von vielen Helfern, haben wir unsere erste rein digitale Fuck Up Stories komplett digital abgehalten! 
Bei unserer nonprofit Edition haben uns drei spannende Menschen von ihren gescheiterten Projekten erzählt: Andreas Sommer, Anna Becker und Klaus Nelißen haben alle im ehrenamtlichen Bereich etwas bewegen wollen und hatten auf dem Weg einen fuck up, sodass sie ihr Projekt leider nicht durchführen oder beenden konnten. 

Du hast es leider verpasst?! Kein Problem! 
Auf YouTube kannst du dir die kurzen Vorträge und unsere charmante Moderatorin Miriam Daxberger anschauen: